freikirchenatlas.at ... auch das ist Kirche!
-->

Nicäno-Konstantinopolitanisches Glaubensbekenntnis

Das Nicäno-Konstantinopolitanum ist eines der wichtigsten Glaubensbekenntnisse des Christentums, das oft in der Liturgie Verwendung findet, wo es (nicht ganz korrekt) als Nicäisches oder Nicänisches Glaubensbekenntnis (lateinisch fides Nicaena) bezeichnet wird. Die Katholische Kirche nennt es in der Liturgie das Große Glaubensbekenntnis.

Das Nicäno-Konstantinopolitanum ist dasjenige christliche Bekenntnis, das in der Ökumene am zweitweitesten anerkannt ist (nach dem originalen Bekenntnis von Nicäa). Es wurde von der christlichen Kirche seit 451 autoritativ bezeichnet und ist es seither geblieben.

Es bildet es eine Basis des römisch-katholischen, orthodoxen, anglikanischen und protestantischen Glaubens.

Hier gibt es den vollständigen Text des Nicäno-Konstantinopolitanum.