freikirchenatlas.at ... auch das ist Kirche!
-->

Gemeindebund

Ein Gemeindebund ist ein Zusammenschluß von christlichen Gemeinden, entweder aufgrund einer gemeinsamen Entstehungsgeschichte oder aufgrund einer gemeinsamen Lehrüberzeugung oder Praxis, oft auch geografisch begründet.

So definiert sich zum Beispiel ein Gemeindebund von Baptisten durch die Überzeugung, daß die Taufe nur an Menschen vollzogen werden soll, die als mündige Menschen eine persönliche Entscheidung zur Christus-Nachfolge getroffen haben. Ein Gemeindebund von Pfingstgemeinden definiert sich durch die Überzeugung, daß die Taufe mit dem Heiligen Geist eine auf die Bekehrung folgende geistliche Erfahrung ist.

Andere Bünde sind aus der Missionstätigkeit einer bestimmten Kirche oder eines bestimmten Missionars entstanden und fühlen sich aufgrund dessen verbunden.

Im Gegensatz zu hierarchisch verfaßten Kirchen betonen Gemeindebünde eher die Autonomie der Ortsgemeinden, die sich freiwillig zusammengeschlossen haben.

Ein verwandter Begriff, der aus dem englischen Sprachraum kommt, ist Denomination, und bedeutet wörlich Bezeichnung, ist also ein Sammelbegriff für Gemeinden mit gleicher Bezeichnung, unabhängig davon, wie er strukturiert ist.

Ein weiterer Begriff, Konfession, wörtlich Bekenntnis, bezeichnet eine kirchliche Institution die durch ein bestimmtes Bekenntnis, ein verbindliches Dokument ihrer Glaubensüberzeugungen, definiert wird (z.B. Evangelische Kirche A.B. = “Augsburgischen Bekenntnisses”, d.h. Lutheraner).